Sie befinden sich hier Biographie Zeugnisse

12.03.05: Nena Venetsanou über Mikis Theodorakis





Nena Venetsanou
Für diesen Konzertabend habe ich Lieder ausgewählt, die in verschiedenen Ecken meines Gedächtnisses weiterleben und die die Zeit unverändert liess, weil sie mit persönlichen Episoden meines politischen Erwachens und meiner künstlerischen Inspiration verbunden sind.

Es sind Lieder, die heimlich während der Diktatur an meine Kindesohren gedrungen sind und die Bedeutung angenommen haben, die mein kindilicher Instinkt ihnen gab.

Mikis Theodorakis liebte die Völker und die jungen Menschen, die für die Demokratie, die Freiheit und den Frieden kämpften. Er hat ihnen einen großen Teil seines Werkes gewidmet. Durch seine Lieder verherrlichte er die Dichter und inspirierte andere Künstler. Mit seinen Liedern habe ich mich nie verlassen gefühlt. Sie haben mich unterstützt, sie haben mich getröstet und mich reif werden lassen, indem sie mir den erforderlichen Elan gaben, damit ich selbst kreativ sein kann.

Die Kraft, der Impuls, der unvergleichliche Sinn für Rhythmus, die mit so viel Meisterschaft in seinen floskellosen Melodien eingeflossen sind, während sie die harten Bilder einer durch die Kriege und die politischen Zerrissenheit verstörten Zeit in sich tragen, haben eine einzigartige Fähigkeit, Überzeugungen zu stärken, den Geist zu erheben und Hoffnungen und Visionen zu vermitteln.

Jede Zusammenarbeit mit ihm ist eine große Ehre für mich und jedes der Lieder, die ich an diesem ihm gewidmeten Abend vorstelle, ist ein großer populärer Augenblick des Widerstands und der Erinnerung eines Volkes, das in seiner Seele vereint ist mit der Musik von Mikis... dem Unsterblichen!

Nena Venetsanou
Programmheft zum Konzert in Niederanven (Luxemburg)





| Druckfreundliche Ansicht | Diesen Artikel empfehlen |