Sie befinden sich hier Betr. Theodorakis Ein Leben für Griechenland

Zu: »Mikis Theodorakis: Ein Leben für Griechenland«






Buchcover
Am 1. Juni 1983 konnte die Erstausgabe von »Mikis Theodorakis. Eine Biographie« von Guy Wagner, veröffentlicht in den Editions PHI, Echternach (Luxemburg), im Beisein von Mikis Theodorakis erfolgen.

Das Buch galt sehr schnell als Standardwerk zum Leben und Wirken des griechischen Komponisten.

Die erste Auflage war nach kurzer Zeit völlig vergriffen, und immer wieder erhielt der Autor Anfragen nach dem Buche, verbunden mit dem Wunsche nach einer Neuveröffentlichung.

Die Zeit ist 1995 reif dazu geworden: Mikis Theodorakis wird am 29. Juli 1995 siebzig.

In dem vergangenen Jahrzehnt hat sich die Welt grundlegend verändert. Der »real existierende Sozialismus« ist als Staatsform in Europa zusammengebrochen und hat ein Vakuum hinterlassen.

Theodorakis hat, äußerlich, mehrere Kehrtwendungen gemacht, war sogar für zwei Jahre Staatsminister in einer konservativen Regierung, danach Leiter des Rundfunk- Sinfonieorchesters und -chores, hat die ersten fünf Bände seiner Autobiographie geschrieben und veröffentlicht, die aufschlußreiche Einblicke in seine Jugend- und Leidenszeit, die aber auch und vor allem ein neues Verständnis für seine Denk- und Gefühlswelt vermitteln, während seine theoretischen Schriften und Stellungnahmen in einer hervorragenden, nach wissenschaftlichen Kriterien von Asteris Kutulas und Peter Zacher zusammengestellten Edition 1985 bei Reclam in Leipzig herausgegeben wurden.

Diese Bücher und Notate, die schriftlichen Unterlagen von Theodorakis selbst und seiner Freunde, die über ihn forschten, sowie weitere lange Gespräche mit ihmin den vergangenen zwölf Jahren und vor allem in der Phase der Neufassung des Manuskriptes, darunter ein dreitägiges Gesprächsmarathon in Vrachati im Juli 1994, ermöglichten Guy Wagner, neue Einblicke in das Leben und Denken von Theodorakis zu erhalten, eine noch besser abgesicherte Grundlage für diese Biographie zu finden, - für Theodorakis’ Visionen und sein Engagement, seinen politischen Kampf und seine musikalische Kraft, sein Schaffen und sein Leiden, kurz, sein »Leben für Griechenland«, - und dieses Leben als beeindruckendes Zeugnis für die Entwicklung eines Menschen und seiner Heimat, aber auch unseres Kontinents und das zu Ende gehenden Jahrhunderts zu deuten, das Theodorakis so entscheidend mitgeprägt hat..

Aus dem Inhalt

LEHR- UND WANDERJAHRE - KRIEG UND BESATZUNG - DIE UNTERDRÜCKTE BEFREIUNG - HEXENJAGD - DURCH DIE HÖLLE - AUF DEM WEGE ZU SICH SELBST - KULTURREVOLUTION IN GRIECHENLAND - »VEREINIGT EUCH!« - »LAMBRAKIS ZI« - SOTIRIS PETROULAS - DEMOKRATIE IM GIPS: WIDERSTAND; VERHAFTUNG; VRACHATI; ZATOUNA; OROPOS - DER BITTERE GESCHMACK DER FREIHEIT - TRIUMPH UND ENTTÄUSCHUNG - DER EINSAMKEIT ENTGEGEN - ÄUßERLICHE KEHRTWENDUNG - ERNEUTES EXIL IN PARIS - MUSIK UND POLITIK - AUFBRUCH ZU NEUEN UFERN- EROBERUNG DER BÜHNE - ENTSCHEIDUNG FÜR GRIECHENLAND - EIN »VERRÄTER« ALS MINISTER - DIE MUSIK HAT IHN GANZ - EINE VIELSCHICHTIGE PERSÖNLICHKEIT: THEODORAKIS, EIN GRIECHISCHER DICHTER; THEODORAKIS, EIN GRIECHISCHER MUSIKSCHÖPFER; THEODORAKIS, EIN GRIECHISCHER POLITIKER - DOKUMENTARISCHER ANHANG: HINTERGRÜNDE ZU DEN 60ER UND 70ER JAHREN; ÜBER MUSIK; ANTI-MANIFEST; DAS MAKEDONIEN-PROBLEM; GEDANKEN ZU EUROPA - BEFREIUNG AUS DEN HÄNDEN DER JUNTA - MIKIS THEODORAKIS: WERKVERZEICHNIS; BIBLIOGRAPHIE; FILMOGRAPHIE; DISCOGRAPHIE

MIKIS THEODORAKIS
Ein Leben für Griechenland - Guy Wagner - 480 Seiten - 24 EURO

Direkt bei Editions PHI bestellen





| Druckfreundliche Ansicht | Diesen Artikel empfehlen |